Aida Torte selber backen

Aida Torte – Allein der Anblick der Torte lässt einem das Wasser im Mund zusammen laufen. Torten sehen nicht nur wunderschön aus, sondern sind auch noch besonders lecker. Die Kalorien lassen wir dabei einfach mal außen vor. Und Torten backen ist eine der anspruchsvolleren Aufgaben in einer Backstube, streng genommen die Königsdisziplin. Das Sprichwort vom Konditoren Handwerk lehrt uns dabei folgendes. Der Traum von jedem Kuchen ist eine große Torte zu werden. Also begeben wir uns an die Arbeit und lassen wir sie wachsen. Aber ich kann Euch beruhigen. Torte backen ist an sich nicht so schwierig, wie es aussieht. Bekanntlich macht ja wie überall die Übung den Meister. 

Aida Torte Rezept

Sogar meine Oma hat damals schon eine Art Aida Torte für uns Enkel gebacken. Und das Beste, sie hat das Rezept für die Nachfolgegeneration niedergeschrieben. Die Aida Torte besteht aus einen Nuss Biskuit und einen Schoko Biskuit Teig. Beide Teige müssen daher beim Aida Torte Rezept getrennt voneinander zubereitet werden. Die beiden Anleitungen für die Zubereitung vom Teig findest Du im Aida Torte Rezept. Ziel bei der Zubereitung ist ein luftiger Biskuit gepaart mit einer tollen Creme Füllung und einer tollen Optik.

Noch abschließend ein kleiner Tipp von mir: Die Torte schmeckt besonders gut, wenn sie ein bis zwei Tage durchgezogen ist. Die Kuvertürelocken solltest Du danach erst kurz vor dem Servieren auf die Torte legen. So schmecken diese frisch und das Aroma der Torte kann sich voll entfalten. Deine Gäste wird es freuen. 

Aida Torte selber backen

Aida Torte

Gericht Torten

Zutaten
  

Der Nuss Biskuitteig

  • 2 Eier (Größe M)
  • 2 EL  heißes Wasser
  • 75 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 gr Weizenmehl
  • 50 gr Speisestärke
  • ½ TL gestrichenes Backpulver
  • 25 gr gemahlene Haselnusskerne

Der Schoko Biskuitteig

  • 2 Eier (Größe M)
  • 2 EL heißes Wasser
  • 75 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 gr Weizenmehl
  • 50 gr Speisestärke
  • ½ TL gestrichenes Backpulver
  • 30 gr geriebene Zartbitterschokolade

Die Füllung

  • 125 gr Schlagsahne
  • 300 gr Zartbitterschokolade oder -Kuvertüre
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL heller Orangenlikör

Für den Guss

  • 200 gr Zartbitter-Kuvertüre
  • 15 gr Kokosfett

Zum Garnieren

  • je 75 gr geschabte Vollmilch-, Zartbitter- und weiße Kuvertüre

Anleitungen
 

Zubereitung der Aida Torte

  • Beide Böden nacheinander zubereiten und backen 
  • Für beide Teige getrennt jeweils Eier und Wasser mit Handrührgerät (Rührbesen) auf höchster Stufe 1 Minute schaumig schlagen.
  • Zucker und Vanillezucker unter Rühren in 1 Minute einstreuen und weitere 2 Minuten schlagen. 
  • Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen, sieben und in 2 Portionen kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Für Nuss-Biskuit zuletzt Haselnüsse und für Schoko-Biskuit zuletzt die Schokolade kurz unterrühren. 
  • Teige getrennt in eine Springform (Ø 26 cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen und sofort backen.

Das Backen

  • Ober-/Unterhitze: Etwa 180°C (vorgeheizt)
    Heißluft: Etwa 160°C (nicht vorgeheizt)
    Gas: Etwa Stufe 3 (nicht vorgeheizt)
  • Backzeit: Jeder Biskuitboden etwa 25 Minuten

Nach dem Backen

  • Jeweils den Springformrand lösen, Böden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und erkalten lassen.
  • Jeden Boden einmal waagerecht durchschneiden.

Die Füllung

  • Sahne in einem Kochtopf erwärmen. Schokolade grob hacken und unter Rühren in der Sahne auflösen. 
  • Zuletzt Vanillezucker und Orangenlikör unterrühren.
  • Unteren Nussbiskuit auf eine Tortenplatte legen, mit 1/3 der Schokoladen-Füllung bestreichen und mit unterem Schokoladenbiskuit bedecken.
  • Die Hälfte der restlichen Füllung darauf streichen und oberen Nussbiskuit auflegen.
  • Restliche Schoko-Füllung darauf streichen und oberen Schokoladenbiskuit darauf legen.
  • Nun die Böden leicht andrücken.

Zubereitung Guss

  • Kuvertüre grob hacken, im Wasserbad nach Packungsanleitung mit Kokosfett auflösen und die Torte damit überziehen. Guss etwas anziehen lassen, mit einem Tortengarnierkamm verzieren und ganz fest werden lassen. 
  • Vor dem Servieren die Torte mit geschabten Kuvertürelocken garnieren.

In unserem Blog findest Du neben Torten auch weitere raffinierte Rezepte. Probiert doch einfach das Rezept für Bethmännchen oder leckere Weihnachtswaffeln. Beides sind besondere Rezepte, die wir Euch nicht nur zu Weihnachten empfehlen können. Oder backt doch einfach eines unserer Kokosmakronen Rezepte. Dann wünschen wir Euch einen guten Appetit und ein gemütliches Beisammensein im Kreis Eurer Familie. 

Categories:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating