Käsekuchen ohne Boden selber backen

Wie Du einen Käsekuchen ohne Boden backen kannst, erkläre ich Dir mit dem folgenden Rezept. 

Käsekuchen ohne Boden selber backen

Käsekuchen ohne Boden

Backzeit 1 Std.
Gericht Kuchen

Zutaten
  

  • 250 gr Butter oder Margarine
  • 200 gr Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eigelb (Größe M)
  • 1 kg Magerquark
  • 25 gr Weizenmehl
  • 50 gr Hartweizengrieß
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Päckchen Käsekuchenhilfe
  • 4 Eiweiß (Größe M)
  • 75 gr Rosinen

Anleitungen
 

Zubereitung Käsekuchen

  • Butter oder Margarine in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät (Rührbesen) geschmeidig rühren.
  • Nach und nach Zucker, Vanillezucker und Eigelbe unter Rühren zufügen. Quark unterrühren.
  • Mehl mit Grieß mischen und abwechselnd mit Zitronensaft unter die Quarkmasse rühren. Käsekuchenhilfe unterrühren. 
  • Eiweiß steif schlagen und zuletzt mit Rosinen vorsichtig unter die Masse heben.
  • Masse in eine Springform (Ø 26 cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen, glatt streichen und sofort backen.

Das Backen

  • Ober-/Unterhitze: Etwa 170° C (vorgeheizt)
    Heißluft: Etwa 150°C (nicht vorgeheizt)
    Gas: Etwa Stufe 3 (nicht vorgeheizt)
  • Backzeit: Etwa 60 Minuten

Nach dem Backen

  • Kuchen nach dem Backen noch 15 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen. 
  • Dann Kuchen aus dem Ofen herausnehmen, Rand mit einem Tafelmesser vom Springformrand lösen.
  • Kuchen in der Form erkalten lassen.

Wir haben auch einen eigenen Blog zum selber Käse machen. Schaue doch einfach mal vorbei. Der Käsekuchen ist auch als Dessert als Biergartenschmankerl sehr beliebt. Ich war letztens im Hirschau Biergarten in München und habe ort einen sehr leckeren Käsekuchen bekommen. 

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating