Käsekuchen ohne Boden selber backen

Wie Du einen Käsekuchen ohne Boden backen kannst, erkläre ich Dir mit dem folgenden Rezept. 

Käsekuchen ohne Boden selber backen

Käsekuchen ohne Boden

Backzeit 1 Std.
Gericht Kuchen

Zutaten
  

  • 250 gr Butter oder Margarine
  • 200 gr Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eigelb (Größe M)
  • 1 kg Magerquark
  • 25 gr Weizenmehl
  • 50 gr Hartweizengrieß
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 Päckchen Käsekuchenhilfe
  • 4 Eiweiß (Größe M)
  • 75 gr Rosinen

Anleitungen
 

Zubereitung Käsekuchen

  • Butter oder Margarine in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät (Rührbesen) geschmeidig rühren.
  • Nach und nach Zucker, Vanillezucker und Eigelbe unter Rühren zufügen. Quark unterrühren.
  • Mehl mit Grieß mischen und abwechselnd mit Zitronensaft unter die Quarkmasse rühren. Käsekuchenhilfe unterrühren. 
  • Eiweiß steif schlagen und zuletzt mit Rosinen vorsichtig unter die Masse heben.
  • Masse in eine Springform (Ø 26 cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen, glatt streichen und sofort backen.

Das Backen

  • Ober-/Unterhitze: Etwa 170° C (vorgeheizt)
    Heißluft: Etwa 150°C (nicht vorgeheizt)
    Gas: Etwa Stufe 3 (nicht vorgeheizt)
  • Backzeit: Etwa 60 Minuten

Nach dem Backen

  • Kuchen nach dem Backen noch 15 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen. 
  • Dann Kuchen aus dem Ofen herausnehmen, Rand mit einem Tafelmesser vom Springformrand lösen.
  • Kuchen in der Form erkalten lassen.

Wir haben auch einen eigenen Blog zum selber Käse machen. Schaue doch einfach mal vorbei. 

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating