VERSCHNEITE BÄUMCHEN
Es gibt nichts Schöneres als Backen, gerade in der Adventszeit und es  lädt so ungemein ein, anschließend gemütlich mit einem Tee oder Kaffee die Leckereien zu genießen. In meiner heutigen Variante habe ich kleine zitronige verschneite Bäumchen gebacken. Das Rezept ist kinderleicht, mit wenigen Schritten und Zutaten, gebacken.
Diese kleinen verschneiten  Bäumchen wurden mit fünf unterschiedlichen Ausstechformen in verschiedensten Größen gebacken, damit hier ein kleines Bäumchen entsteht und die entsprechende Höhe erreicht wird. Zwischen den einzelnen Plätzchen wurde Marmelade geschichtet und mit ganz viel Puderzucker bestäubt.

Zutaten VERSCHNEITE BÄUMCHEN (für ca. 20 Stück)

  • 350 g Weißmehl
  • 200 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Zitronensaft
  • 250 g Butter
  • 60 g Schmand
  • 1 Ei
  • Puderzucker
  • Marmelade (hier verwendet: Holundermarmelade, Himbeermarmelade)

Zubereitung

Das Weißmehl, den Zucker, den Vanillezucker, den Zitronensaft (Menge nach belieben), Butter, Schmand und das Ei zu einem Teig verkneten. Den Teig anschließend in Folie wickeln und für zwei Stunden in den Kühlschrank geben, damit er ruhen kann.
Den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn  ausrollen und mit  größenunterschiedlichen Ausstechformen ausstechen, dazu habe ich fünf verschiedene Größen verwendet. Backofen auf 180 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen und für ca. 10 Minuten backen.

Nach dem Backen die Plätzchen zusammensetzen und mit Marmelade schichten. Anschließend die Bäumchen mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit!

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zuckerbrotliebe - Kuchen, Torten und Plätzchen

Frische Zutaten nach Hause?

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste